Unbekannter vergiftet Mineralwasser in Italien

In Italien treibt ein offenbar geistesgestörter Täter sein Unwesen, der Gift in Mineralwasserflaschen injiziert. Mehrere Menschen kamen mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus.

Der jüngste Fall ist eine Frau aus Verona, die am Donnerstag in ein Spital gebracht wurde. Ermittler entdeckten ein winziges Einstichloch knapp unterhalb des Deckels der Mineralwasserflasche, die das Opfer am Vortag gekauft hatte. Seit Mitte November wurden in Norditalien bereits mehrere ähnliche Fälle gemeldet. Die Plastik-Wasserflaschen waren jeweils mit einer Spritze durchstochen worden, das Wasser war mit einem nicht tödlichen Reinigungsmittel versetzt.

Seit mehreren Jahren macht auch ein Bombenleger den Nordosten Italiens unsicher. Immer wieder deponiert der Täter Sprengsätze in alltäglichen Konsumgütern wie Tomatenmarktuben oder Nutella-Gläsern. Mehrere Menschen wurden bei Explosionen verletzt.

APA/AFP) – In Italien treibt ein offenbar geistesgestörter Täter sein Unwesen, der Gift in Mineralwasserflaschen injiziert. Mehrere Menschen kamen nach Polizeiangaben vom Donnerstag bereits mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus, darunter ein Säugling.

Der jüngste Fall ist eine Frau aus Verona, die am Donnerstag in ein Spital gebracht wurde. Ermittler entdeckten ein winziges Einstichloch knapp unterhalb des Deckels der Mineralwasserflasche, die das Opfer am Vortag gekauft hatte. Seit Mitte November wurden in Norditalien bereits mehrere ähnliche Fälle gemeldet. Die Plastik-Wasserflaschen waren jeweils mit einer Spritze durchstochen worden, das Wasser war mit einem nicht tödlichen Reinigungsmittel versetzt.

Seit mehreren Jahren macht auch ein Bombenleger den Nordosten Italiens unsicher. Immer wieder deponiert der Täter Sprengsätze in alltäglichen Konsumgütern wie Tomatenmarktuben oder Nutella-Gläsern. Mehrere Menschen wurden bei Explosionen verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Unbekannter vergiftet Mineralwasser in Italien
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.