Unbekannte Täter sprengten Telefonzelle

Bild: Bilderbox
Bild: Bilderbox
Unbekannte Täter haben in der Nacht auf heute, Donnerstag, eine Telefonzelle in der Klosterneuburger Katastralgemeinde Weidlingbach (Bezirk Wien Umgebung) gesprengt.

Nach Polizeiangaben kamen dadurch keine Personen zu Schaden. Eine 52-Jährige war gegen 0.45 Uhr durch einen lauten Knall wach geworden. Danach hörte die Niederösterreicherin ein „mit quietschenden Reifen“ wegfahrendes Auto.

In der Früh sah die 52-Jährige die zerstörte Einrichtung und informierte die Exekutive. Durch die Detonation entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, sagte Oberstleutnant Rupert Schoißwohl vom Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) der APA. Von den Tätern fehlte vorerst jede Spur. Es seien keine Fragmente des Kennzeichens jenes Fahrzeugs bekannt, mit dem der oder die Verdächtigen entkommen seien.

Welche Substanz bei der Sprengung verwendet wurde, stand vorerst nicht fest. Eine diesbezügliche chemische Analyse „wird noch einige Tage dauern“, meinte Schoißwohl.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unbekannte Täter sprengten Telefonzelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen