Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unappetitliches Fleisch in Supermärkten

&copy APA
&copy APA
Die Arbeiterkammer kritisiert die hygienischen Bedingungen der Wurst- und Fleischabteilungen in Supermärkten. Nur ein Drittel der Bedienungstheken konnte ein „gutes“ bis „sehr gutes“ Ergebnis erreichen.

Zwei Drittel der Betriebe mussten sich mit einem „durchschnittlich“ bis „nicht zufriedenstellend“ begnügen. Auf dem Prüfstand standen im Juni 20 Filialen von elf Supermarktketten.

Beanstandet wurden von der AK mangelnde Sauberkeit, eingetrockneter Fleischsaft auf den Arbeitsgeräten, schlechte Kühlung, ungenaue oder keine Temperaturanzeigen und fehlende Mindesthaltbarkeitsdaten. Der Vergleich mit den Ergebnissen im Vorjahr zeigt, dass der Anteil „sehr guter“ Bedienungstheken deutlich abgenommen hat. Gut abgeschnitten haben Kühlregale mit vorverpackten Fleischwaren: 18 von 19 Betrieben (95 Prozent) bekamen ein „sehr gut“.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unappetitliches Fleisch in Supermärkten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen