Umleitungen der Öffis wegen Frauenlauf am Sonntag

Weil am kommenden Sonntag Teile des Wiener Praters wegen des “Österreichischen dm Frauenlaufs“ abgesperrt sind, werden einige Verkehrsmittel umgeleitet - ein Rekord von 7.400 Sportlerinnen wird erwartet.

Die Wiener Linien ersuchten in einer Aussendung am Donnerstagabend, die entsprechenden Hinweise zwischen 9.30 Uhr und 12.30 Uhr in den Haltestellen zu beachten. Die Linien 80B, 83A und 84A werden in beiden Fahrtrichtungen zwischen der Schlachthausgasse und der Wehlistraße über die A23 umgeleitet. Die Busse der Linie 77A verkehren während der Veranstaltung nur zwischen der Schnellbahnstation Rennweg und der U-Bahn-Station Schlachthausgasse. Die Autobuslinie 80A wird von 9.30 bis 11.00 Uhr zwischen Praterstern und der Lukschgasse kurz geführt. Von 11.00 bis 12.30 Uhr muss der Betrieb auf dieser Linie komplett eingestellt werden.

In der Zwischenzeit vermeldeten die Organisatoren des Frauenlaufs, dass sie einen Teilnehmerinnen-Rekord erwarten. Bis jetzt haben sich 7.400 Sportlerinnen angemeldet. Prominente Läuferinnen werden u.a. UN-Sonderbotschafterin und Autorin Waris Dirie, Marathonlady Dagmar Rabensteiner oder Vizebürgermeisterin Grete Laska sein.

Eigene Strecke für Nordic-Walkerinnen

Bei dem Lauf gilt es entweder die bereits traditionellen Fünf-Kilometer- oder Zehn-Kilometer-Distanzen zu bewältigen, oder – erstmals in diesem Jahr – eine eigene Strecke für Nordic-Walkerinnen. Mit über 7.500 Läuferinnen im vergangenen Jahr ist der “Österreichische dm Frauenlauf“ die größte Laufveranstaltung für Frauen.

Redaktion: Magdalena Zotti

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Umleitungen der Öffis wegen Frauenlauf am Sonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen