Umfrage zeigt: Österreicher stehen einheitlichen Herbstferien positiv gegenüber

25 Prozent der Befragten lehnen Herbstferien ab.
25 Prozent der Befragten lehnen Herbstferien ab. ©APA/HARALD SCHNEIDER
Die Einführung einheitlicher Herbstferien wird laut einer Umfrage von 41 Prozent der Österreicher befürwortet.

Ab dem Schuljahr 2020/21 ist es fix: Es gibt vom 26. Oktober bis 2. November an allen Schulen Herbstferien. 41 Prozent der Österreicher befürworten auch diese Einführung, ein Viertel ist strikt dagegen, so das Ergebnis einer Spectra-Umfrage, die am Dienstag in Linz veröffentlicht wurde.

Das Linzer Meinungsforschungsinstitut hat im März 500 Personen ab 15 Jahre zu ihrer Einstellung bezüglich einheitlicher Herbstferien befragt. Auch wenn nur 55 von ihnen Kinder im schulpflichtigen Alter hatten, überwog mit 41 zu 25 Prozent doch der Anteil derer, die sich dafür aussprechen. 27 Prozent war dieses Thema egal und sieben Prozent machten keine Angaben. Keine Meinungsverschiedenheiten gab es in dieser Frage zwischen Männern und Frauen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Umfrage zeigt: Österreicher stehen einheitlichen Herbstferien positiv gegenüber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen