Umfrage zeigt: Österreicher möchten gut organisierte Bestattungen

Ein Großteil der Befragten wünscht sich persönliche Beratung.
Ein Großteil der Befragten wünscht sich persönliche Beratung. ©APA/ANNIEV KOSTA
Eine Onlineumfrage hat ergeben, dass Österreicher bei einer Beerdigung besonders viel Wert auf eine gute Organisation und eine persönliche Beratung legen.

Ein Bestatter muss verlässlich und freundlich sein sowie bei nachvollziehbaren Kosten die Beerdigung professionell organisieren. Eine persönliche Beratung ist dabei zentral. Zu diesen Ergebnissen kam eine repräsentative Onlineumfrage des Marktforschungsinstituts Market im Auftrag der Bundesinnung Bestatter der Wirtschaftskammer, die am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien vorgestellt wurde.

Österreich: Bestatter müssen verlässlich sein

"Wenn wir über Begräbnisse nachdenken, dann ist das ein sehr, sehr sensibles Themenfeld", sagte Market-Studienleiter David Pfarrhofer. Einem Fünftel der Befragten ist dabei laut eigenen Angaben ein passender musikalischer Rahmen wichtig, gefolgt von einer respektvollen Feier (18 Prozent) und Platz für Andenken an den Verstorbenen (18 Prozent). Damit einher gehen viele Aufgaben für einen Bestatter, der meist für die gesamte Planung zuständig ist. "Es gibt viele individuelle Wünsche, da gibt es viel zu organisieren", sagte Bundesinnungsmeister Franz Nechansky.

Den rund 2.000 Befragten aus ganz Österreich sind besonders zwei Dinge im Umgang mit Bestattern sehr wichtig - dass man sich auf sie verlassen kann (81 Prozent) und dass sie im Vorhinein konkrete Informationen über die Kosten geben (71 Prozent). Eine besonders günstige Bestattung ist nur wenigen sehr wichtig (19 Prozent). "Wenn wir über Begräbnisse nachdenken, denken wir nicht über Schnäppchen nach. Da wollen wir eine schöne, würdige Feier haben", sagte Pfarrhofer.

Großteil der Befragten wünscht sich persönliche Beratung

Besonders eindeutig wurde die Frage nach der Art der Beratung beantwortet. Nur sieben Prozent aller Befragten könnten sich vorstellen, ein Begräbnis im Internet in Verbindung mit Telefonaten zu planen. Für den Großteil (85 Prozent) kommt nur eine persönliche Beratung infrage. Auch bei Befragten zwischen 18 und 29 Jahren ist dieses Ergebnis deutlich (78 Prozent). "Die Angehörigen brauchen natürlich diese Geborgenheit", kommentierte Nechansky dieses für ihn wenig überraschende Ergebnis.

Für Personen, die schon einmal mit einem Bestatter zu tun hatten, ist meist die Beratung und Betreuung (26 Prozent) positiv in Erinnerung geblieben. Ebenfalls fast ein Viertel (24 Prozent) waren durchweg zufrieden und 23 Prozent loben bei dieser offenen Frage speziell die reibungslose Organisation. Rund acht von zehn der Befragten (84 Prozent) würden sich wieder an den gleichen Anbieter wenden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Umfrage zeigt: Österreicher möchten gut organisierte Bestattungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen