Umfrage: Hat Rendi-Wagner die Bodenständigkeit verloren?

Rendi-Wagner: Völlig losgelöst oder ohne Bodenhaftung?
Rendi-Wagner: Völlig losgelöst oder ohne Bodenhaftung? ©APA/BARBARA GINDL
Wie bodenständig ist die neue SPÖ-Chefin Rendi-Wagner? Was weiß sie von den Sorgen des "kleinen Mannes". ATV gab dazu eine Umfrage in Auftrag.

In der “Frage der Woche” geht es um die Einschätzung der Person Pamela Rendi-Wagner. Wie die von Peter Hajek durchgeführte Umfrage unter 500 Österreichern zeigt, ist das Profil der neuen Parteichefin noch keineswegs klar. 30 können auf die Frage, ob Rendi-Wagner die Sorgen und Bedürfnisse der Menschen versteht keine Antwort geben. 33 Prozent glauben daran, dass die neue Vorsitzende ein Gefühl für den Alltag der Menschen hat, 36 Prozent gehen vom Gegenteil aus.

Ein Drittel der Wähler ohne Meinung

“Der Vorwurf, kein Gefühl für die kleinen Leute zu haben, ist gerade für eine SPÖ-Politikerin immer die berühmte Achillesferse. Derzeit ist das keine Problemstelle, da eben ein Drittel der Wähler noch keine gefestigte Meinung hat. Zudem ist die SPÖ-Wählerschaft vom sozialen Verständnis der neuen Spitzenkandidatin überzeugt (Anm.: 57% stimmen zu, 25% stimmen nicht zu)”, interpretiert Peter Hajek die Datenlage.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Umfrage: Hat Rendi-Wagner die Bodenständigkeit verloren?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen