Umfrage: Fast alle Kunden zufrieden nach Friseurbesuch

In Österreich sind die Kunden offenbar sehr zufrieden mit den Friseuren.
In Österreich sind die Kunden offenbar sehr zufrieden mit den Friseuren. ©dpa/Sujet
Die heimischen Friseure und Haarstylisten beherrschen offenbar ihr Handwerk, das sagt zumindest eine aktuelle Umfrage: Neun von zehn befragten Kunden sind nach einem Salonbesuch mit dem Ergebnis sehr bis eher zufrieden.
Online-Dienst Resthaarbörse
Modern Twist - So gelingt die Frisur
Klassische Hochzeitsfrisuren
Frisurentrends by Strassl

Das Online-Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com hat zum Thema Friseurbesuch 1.011 Personen im Alter von 14 bis 69 Jahren im Internet interviewt. Außerdem wurden die Imagewerte von zwölf Ketten abgefragt.

54,6 Prozent sind sehr zufrieden mit ihrem Aussehen, wenn sie den Salon wieder verlassen – knapp die Hälfte der Frauen und sogar fast 60 Prozent der Männer. Weitere 39,2 Prozent sind zumindest eher zufrieden. Da ist es nur logisch, dass fast die Hälfte (47,1 Prozent) ihrem Stammfriseur treu bleibt. 39 Prozent besuchen “eher” immer das selbe Geschäft, nur 13,9 Prozent wechseln zwischen verschiedenen Salons.

Frauen als Kernzielgruppe für Friseure

Frauen geben beim Friseur durchschnittlich fast dreimal so viel aus wie Männer: Männer legen im Schnitt 20 Euro pro Friseurbesuch aus. Bei Frauen betragen die Ausgaben durchschnittlich 57 Euro. Die Hälfte der Befragten findet zusätzlich angebotene kosmetische Dienstleistungen wie Make-up oder Maniküre sehr oder eher interessant.

Von den bei der Befragung vorgegebenen Friseurketten wurde Bundy Bundy als traditionsreichstes Unternehmen bewertet, gefolgt von Intercoiffeure Strassl und Sturmayr Coiffeure. Young Style fanden die Umfrageteilnehmer besonders modern, danach folgten Red level und erneut die Sturmayr Coiffeure.

Sonderregelung für Friseure in drei Bundesländern

Die Friseurbetriebe in Wien, Vorarlberg und Salzburg bezahlen ihren Beschäftigten heuer für ihre Arbeit am 8. Dezember (“Mariä Empfängnis”) das dreifache Gehalt. Darauf haben sich die Gewerkschaft vida und die jeweiligen Landesinnungen geeinigt, wie die Gewerkschaft am Donnerstag mitteilte.

Für die Arbeit am 8. Dezember gibt es neben der normalen Vergütung einen 100-prozentigen Zuschlag für Feiertagsarbeit. Zusätzlich bekommen die Beschäftigten für ihre Arbeitsleistung am 8. Dezember einen weiteren 100-prozentigen Zuschlag. Für Überstunden werden weitere 100 Prozent fällig. Diese Regelung gilt nur für heuer.

Friseure arbeiten am 8. Dezember freiwillig

Festgelegt wurde außerdem, dass die Arbeit am 8. Dezember nur freiwillig erfolgen darf. Friseur-Lehrlinge haben an diesem Tag in ganz Österreich frei. In den anderen Bundesländern gibt es keine Sonderregelung, dort ist der Einsatz von Angestellten am 8. Dezember verboten

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Umfrage: Fast alle Kunden zufrieden nach Friseurbesuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen