Uma Thurman kuschelt mit Schlangen

©AP
US-Aktrice Uma Thurman musste für ihren neuen Film Schlangen über sich entlanggleiten lassen - was sie ziemlich gruselig fand.
Uma Thurman 2009
Thurman schwärmt über Ethan Hawk

Ihr neuester Trick: Hollywood-Schauspielerin Uma Thurman ist mit Schlangen auf Tuchfühlung gegangen, um sich besser auf ihren neuesten Film vorzubereiten. In dem Streifen ‘Percy Jackson: Diebe im Olymp’ spielt die Star-Blondine Medusa, eine mythische Göttin aus der griechischen Antike, die statt Haare Schlangen auf dem Kopf trug. Obwohl Regisseur Chris Columbus Uma Thurman im Vorfeld versicherte, dass ihre furchterregende Mähne erst im Nachhinein eingeblendet würde, wollte sie dennoch wissen, wie es sich anfühlt, mit den Tieren ganz nahen Umgang zu pflegen.

Ein Insider verriet: “Eine riesige Kiste mit lebendigen, nicht-giftigen Schlangen traf am Set ein, und Uma ließ sie alle auf sich herumkrabbeln.” Uma Thurman überstand das Erlebnis zwar unbeschadet, musste aber Todesängste durchstehen, und will so etwas nie wieder erleben.

Medusa war dafür bekannt, dass sie jeden Mann, der sie ansah, in Stein verwandelte. Columbus wollte unbedingt Uma Thurman für die Rolle haben, weil sie seiner Meinung nach eine der wenigen Darstellerinnen ist, die so ein Grauen hinbekommen kann.
“Sie ist eine Frau, die so sinnlich und verführerisch ist, dass du ihr in die Augen schaust und vollkommen vergisst, dass sie 75 Schlangen auf dem Kopf trägt”, erklärte er.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Uma Thurman kuschelt mit Schlangen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen