AA

Um die letzte Chance

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Im Kampf um den Klassenerhalt haben aber weder Viktoria Bregenz noch der FC Nenzing noch große Trümpfe in der Hand. Die Bregenzer empfangen am Freitag Hohenems, Nenzing muss nach Altach.

Viktorias Trainer Jürgen Gassner weiß um das schwere Unterfangen, im letzten Abdruck doch noch den Klassenerhalt zu schaffen: “Unser Kader ist zu klein, ich habe gerade elf Spieler, die ich aufs Feld schicken kann.” Ems-Trainer Günter Kerber ist da in der besseren Position, er kann aus 18 Spielern auswählen.

Im anderen Derby muss Nenzing nach Altach, im Gepäck haben die Walgauer zwar einiges an Hoffnung eingepackt, ob das beim Tabellendritten reicht, darf doch sehr bezweifelt werden. Für die Hausherren geht es um einen “guten Ausklang der Saison”, um für das nächste Spieljahr Positiverlebnisse mitzunehmen. Dann wollen die Rheindörfler “wieder auf den Titel losgehen, aber besser vorbereitet als heuer”, weiß Präsident Johannes Engl.

SV Mattersburg – SC Austria Lustenau
Pappelstadion, Freitag, 18.30 Uhr, SR Lehner, live in TW1

FC Lustenau – SV Pasching
Stadion an der Holzstraße, Samstag, 15.30 Uhr, SR Epstein

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Um die letzte Chance
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.