Ukrainischer Ex-Polizist wegen Mordversuchs in Wien vor Gericht

Ukrainischer Ex-Polizist wegen Mordversuchs vor Wiener Geschworenen
Ukrainischer Ex-Polizist wegen Mordversuchs vor Wiener Geschworenen ©APA (Sujet)
Ein ehemaliger ukrainischer Chefpolizist, der später auch dem Geheimdienst SBU angehört haben soll,  muss sich am kommenden Mittwoch wegen versuchten Mordes vor einem Wiener Schwurgericht verantworten.

Er soll an einem Mordkomplott gegen einen in Wien ansässigen, im Import- und Export-Geschäft tätigen Kaufmann verwickelt gewesen sein.

Die Vorgänge datieren zurück ins Jahr 2004. Der Wiener Unternehmer hatte bis zum Juli 2003 Geschäfte mit einem undurchsichtigen russischen Partner gemacht. Als diese Beziehung zu Ende ging, machte der Wiener Provisionen in Höhe von umgerechnet 230.000 Euro geltend. Weil der Russe diese nicht bezahlen wollte, drohte dessen Ex-Partner laut Anklage, mit seinem Wissen um groß angelegte Steuerbetrügereien des Russen zur Polizei zu gehen.

Ukrainischer Ex-Polizist vor Gericht

Um das zu verhindern, soll der nun zur Anklage gebrachte Ex-Polizist im August 2004 in der ostukrainischen Metropole Doneszk einen Killer für den Wiener gesucht haben. Er stieß auf einen Georgier, dem er ein Lichtbild des Wieners sowie dessen Adresse übergab und den er laut Staatsanwaltschaft aufforderte, den Mann per Kopfschuss zu töten.

Statt den Auftrag auszuführen, ging der vermeintliche Killer allerdings zur Polizei. Der 37 Jahre alte ukrainische Ex-Polizist wurde auf Basis eines von der österreichischen Justiz erlassenen internationalen Haftbefehls verhaftet, als er nach Bulgarien ausreiste.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ukrainischer Ex-Polizist wegen Mordversuchs in Wien vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen