Ukrainerin bei Skiunfall in Tirol verunglückt

Eine 38-jährige Frau aus der Ukraine ist am Dienstag bei einem Skiunfall in Tirol ums Leben gekommen. Laut Polizei verlor die Frau nach Zeugenaussagen auf der Skipiste in See im Paznauntal die Kontrolle über ihre Skier und kam über das Pistenende bei der Talstation hinaus. Die Ukrainerin stürzte rund 100 Meter über steiles Waldgelände ab und prallte hintereinander gegen zwei Bäume.


Nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung und dem Team eines Notarzthubschraubers wurde die 38-Jährige in das Krankenhaus Zams geflogen. Dort erlag sie ihren schweren Verletzungen. Die Frau war alleine unterwegs, sie galt nach Angaben der Exekutive als gute Skifahrerin.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.15 Uhr. Die Ukrainerin geriet laut Exekutive bei einer leichten Geländekante in Rücklage und konnte nicht mehr reagieren. In gerader Schussfahrt fuhr sie – ohne zu reagieren auf den hinteren Skienden sitzend – über die 20 Grad steile Piste rund 70 Meter ab. Nach rund 70 Metern Fahrt geriet sie schließlich über das Pistenende hinaus.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ukrainerin bei Skiunfall in Tirol verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen