Ukraine erhält ersten Teil von EU-Milliardenhilfe

Die EU überweist den ersten Teil der Milliardenhilfe an Kiew.
Die EU überweist den ersten Teil der Milliardenhilfe an Kiew. ©Photo by ANDRE PAIN / AFP
Die EU hat eine erste Tranche der Milliardenhilfen an die Ukraine überwiesen. Es seien 300 Millionen Euro ausgeschüttet worden, kündigte die EU-Kommission am Freitag an.
500 Mio. Euro Nothilfe von EU

Weitere 300 Millionen Euro sollen demnach nächste Woche folgen. Insgesamt sind 1,2 Milliarden Euro an Notfallkrediten vorgesehen, die restlichen 600 Millionen sollten im Laufe des Jahres folgen, hieß es. Die Nothilfe soll vor allem die wirtschaftliche und finanzielle Stabilität der Ukraine sichern.

EU-Kommission bereitet weiteres Paket an Krediten vor

Gleichzeitig bereite die EU-Kommission ein weiteres Paket an Krediten vor, um die Ukraine auch längerfristig zu unterstützen, hieß es. Nach Angaben der EU-Kommission haben die EU und ihre Finanzinstitutionen der Ukraine seit 2014 bereits mehr als 17 Milliarden Euro in Krediten und Zuschüssen zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich zu dem Notfall-Kredit stellt die EU Hunderte Millionen Euro für humanitäre Hilfe sowie für Waffenlieferungen an die ukrainischen Streitkräfte zur Verfügung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ukraine erhält ersten Teil von EU-Milliardenhilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen