Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Überwiegend sonnig: Das Wochenende wird frühlingshaft

Am Sonntag werden bis zu 17 Grad erwartet.
Am Sonntag werden bis zu 17 Grad erwartet. ©APA/BARBARA GINDL
In der zweiten Wochenhälfte gibt der Frühling den Ton an. Am Wochenende wird Sonnenschein und Temperaturen bis zu 17 Grad erwartet.

Während am Anfang der Woche noch das Sturmtief Sabine dominierte, gibt in der zweiten Wochenhälfte der Frühling den Ton an. Experten der Österreichischen Unwetterzentrale erwarten mildere Luft und am Sonntag sind sogar bis zu 17 Grad möglich. Am Montag können die Temperaturen am Alpenostrand sogar auf bis zu 23 Grad steigen.

Noch wechselhaftes Wetter am Freitag

Bevor der Frühling jedoch durchstartet, wird das Tief TOMRIS am Freitag noch für wechselhaftes und windiges Wetter sorgen. „Meist liegen die Höchstwerte im einstelligen Plusbereich, wetterbegünstigt mit viel Sonnenschein und 10 bis 14 Grad sind das föhnige Osttirol, Kärnten, die Südsteiermark und das Südburgenland“, sagt Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Österreichischen Unwetterzentrale. „In den Staulagen der Nordalpen kommen, zumindest oberhalb von 800 bis 1200 m, einige Zentimeter Neuschnee zusammen.“

Westlich der Britischen Inseln zieht indes bereits das nächste kräftige Tief namens UTA auf, dieses sorgt hierzulande für ein frühlingshaftes Wochenende.

Mildes Wetter am Samstag und Sonntag

Am Samstag werden Temperaturen von 6 bis 13 Grad erwartet. Auch in den Landeshauptstädten werden Höchstwerte um 10 Grad erwartet. Am Sonntag legen die Temperaturen weiter zu, 14 bis 17 Grad lassen dann vor allem von Vorarlberg bis zum Salzkammergut schon Frühlingsgefühle aufkommen.

Wochenstart noch einmal mit kräftigen Sonnenschein

Am kommenden Montag erreichen die außergewöhnlich hohen Temperaturen ihren Höhepunkt. Kräftiger Sonnenschein und leicht föhniger Südwestwind erwärmen die Luft zu Beginn der neuen Woche auf rund 15 Grad. „Noch milder wird es vom Flachgau bis zum Alpenostrand, hier liegen die Höchstwerte bei 18 bis lokal 23 Grad“, so der Meteorologe. „Dabei wird es im südlichen Wiener Becken wohl am mildesten.“ Der Allzeitrekord für Februar von 24,2 Grad – aufgestellt erst im Vorjahr in Güssing und Deutschlandsberg – dürfte somit zumindest ins Wanken geraten. Normal zu dieser Jahreszeit wären im Flachland Höchsttemperaturen von 1 bis 6 Grad, der Montag liegt also rund 15 Grad über den jahreszeitlich erwartbaren Temperaturen.

Kaltfront am Dienstag: Dennoch kein Wintereinbruch in Sicht

Am Dienstag ist das Frühlingsintermezzo jedoch bereits wieder vorbei. Von Norden her wird Österreich von einer Kaltfront erreicht. Diese bringt Regen und Schneefall. Mit Höchstwerten von meist 5 bis 12 Grad bleibt es dennoch mild für diese Jahreszeit. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird der Februar deutlich überdurchschnittlich temperiert ausfallen. Ein nachhaltiger Wintereinbruch ist weit und breit nicht in Sicht.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Überwiegend sonnig: Das Wochenende wird frühlingshaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen