Überfall auf russischen Gouverneur an Cote d'Azur

Bei einem brutalen Raubüberfall auf einen russischen Gouverneur und seine Ehefrau haben Bewaffnete an der südfranzösischen Cote d'Azur Juwelen im Wert von rund 200.000 Euro erbeutet. Zwei maskierte Unbekannte drangen am Wochenende in das Ferienhaus des Gouverneurs der Provinz Krasnojarsk, Lew Kusnezow, am Cap d'Antibes bei Cannes ein, wie am Montag aus Ermittlerkreisen verlautete.


Die mit Tränengas-Granaten, einem Schlagstock und einer mit Schrot geladenen Pistole bewaffneten Räuber schlugen der Ehefrau in den Nacken und feuerten auf den Gouverneur, dieser wurde leicht getroffen. Anschließend entkamen sie mit Juwelen im Wert von “rund 200.000 Euro”, wie es aus Ermittlerkreisen hieß.

Der Überfall ereignete sich bereits am Samstagabend. Die Polizei der südfranzösischen Stadt Nizza nahm die Ermittlungen auf.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Überfall auf russischen Gouverneur an Cote d'Azur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen