Über 20.000 Geschenke für bedürftige Kinder bei Christkindl-Aktion

Über 20.000 Geschenke wurden Weihnachten 2021 im Rahmen der Christkindl-Aktion an bedürftige Kinder verschickt.
Über 20.000 Geschenke wurden Weihnachten 2021 im Rahmen der Christkindl-Aktion an bedürftige Kinder verschickt. ©APA/HERBERT PFARRHOFER/Symbolfoto
Bei der Aktion "Spielen Sie Christkind" verschickten zahlreiche Österreicher vor Weihnachten insgesamt über 20.000 Geschenke für bedürftige Kinder.

Bei der Aktion von Samariterbund und Post konnten zum neunten Mal Geschenke für bestimmte Altersgruppen selbst ausgesucht und gekauft sowie anschließend kostenlos mit der Post verschickt werden. Neben Privatpersonen beteiligten sich auch Firmen und Schulen am Schenken.

Über 20.000 Geschenke für bedürftige Kinder verschickt

Es sei schön zu sehen, dass die Zahl der Unterstützerinnen und Unterstützer jedes Jahr steigt. "Trotz der schwierigen Bedingungen mit Corona, Lockdown und Quarantäne beteiligten sich auch heuer wieder Tausende Menschen an der Christkind-Aktion", freut sich ASBÖ-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller am Mittwoch in einer Aussendung.

"Fast jedes fünfte Kind in Österreich ist von Armut betroffen"

"Es ist erschreckend: Fast jedes fünfte Kind in Österreich ist von Armut betroffen und die finanzielle Situation erlaubt es den Eltern nicht, für die Kinder Weihnachtsgeschenke zu kaufen", erläuterte Hundsmüller. "Die 20.000 Geschenke beweisen, dass die Christkind-Aktion zweifelsohne als sehr erfolgreich bezeichnet werden kann", zog Post-Generaldirektor Georg Pölzl positiv Bilanz.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Über 20.000 Geschenke für bedürftige Kinder bei Christkindl-Aktion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen