Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Udo Jürgens endgültig getrennt

Für die Ehefrau von Udo Jürgens gibt es offenbar kein Zurück: Corinna Bockelmann bestätigte der Illustrierten "Bunte", dass sie bereits ein Jahr getrennt seien.

Bei einem Treffen in Düsseldorf habe sie nun mit ihm darüber gesprochen, „dass wir alles weitere so regeln, wie es sich für zivilisierte Menschen gehört“. Ihr gehe es gut, sagte die 46-Jährige dem Blatt weiter. „Die Patientin Corinna Jürgens gibt es nicht. Der Mensch erfreut sich bester Gesundheit.“ Sie freue sich jetzt auf ihren nächsten Urlaub: „Das Leben ist schön.“

Auf die mit Udo Jürgens gemeinsam verbrachten 30 Jahre sieht sie positiv zurück: „Ich bereue keinen Tag, habe viel gelernt, auch, dass man sich als Partner nie zu sehr zurücknehmen soll“, sagte sie. Udo sei „selbstverständlich“ ihr Traummann gewesen. Im Jahr 1978, als 17-Jährige, hatte Corinna Reinhold aus Mönchengladbach Udo Jürgens in Aachen getroffen und ihn angesprochen mit der Frage: „Wo geht’s denn hier zum Dom?“ Nach zwölfjähriger Partnerschaft hätten sie sich wegen seiner Untreue getrennt, aber 1997 wieder zusammengefunden.

Am 4. Juli 1999 heirateten sie heimlich in New York; die Eheschließung wurde erst vier Jahre später bekannt. Damals sagte Udo Jürgens, er habe Corinna nach einer Trennungsphase den Antrag gemacht. „Als wir getrennt waren, habe ich eine neue Art von Unglück gespürt. Ich habe mich bis in den Schlaf gequält mit dem Gedanken: Warum hast du diese Frau gehen lassen?“ Vor kurzem zeigte sich Udo Jürgens wieder reumütig.

Er habe seinen Beruf wichtiger als seine Frau Corinna genommen, seiner 25 Jahre jüngeren Partnerin nie richtig zugehört, bekannte der 71-Jährige in der „Bild“-Zeitung. Derzeit fühle er sich „verdammt einsam“. Er liebe Corinna noch immer, trotzdem habe er kaum noch Hoffnung für die Ehe: „Liebe allein reicht nicht. Man muss auch bereit sein, sich zu ändern. Aber ich kann mich nicht ändern.“

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Udo Jürgens endgültig getrennt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen