AA

Überfall auf pakistanisches Militärhauptquartier

Aufständische haben am Samstag das Hauptquartier der pakistanischen Streitkräfte überfallen und mindestens acht Regierungssoldaten getötet. Auch vier der Angreifer kamen nach Militärangaben ums Leben. Mindestens zwei weitere gelangten auf das stark gesicherte Gelände des Armeehauptquartiers in Rawalpindi, ohne dass sie zunächst von Sicherheitskräften gestellt werden konnten.

Taliban-Sprecher bekannten sich in einem Anruf bei dem Fernsehsender Geo zu dem Angriff. Reporter berichteten von Schüssen auf dem Areal, noch mehrere Stunden nachdem ein Militärsprecher erklärt hatte, die Situation sei unter Kontrolle. Laut Geheimdienstkreisen wurden bei dem Überfall mehrere Soldaten schwer verletzt.

Am Vortag waren bei einem Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt in der nordwestlichen Stadt Peshawar über 50 Menschen getötet worden. Etwa 140 Menschen wurden bei der Explosion der Autobombe verletzt. Taliban-Kämpfer hatten zudem einen für Afghanistan bestimmten Nachschub-Konvoi der NATO angezündet.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Überfall auf pakistanisches Militärhauptquartier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen