Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Uber-Konkurrent Bolt beitet in Wien nun auch Taxis an

In der Bolt-App kann man künftig auch "normale" Taxis buchen.
In der Bolt-App kann man künftig auch "normale" Taxis buchen. ©Bolt
Am 23. Jänner um 14.00 Uhr stellt Bolt neben dem Mietwagen-Service in Wien auch Taxi-Dienste zur Verfügung. Die Bolt-App ermöglicht es Fahrgästen damit, Taxis von mehreren Anbietern zu bestellen.

"Unsere Mission ist es, den Stadtverkehr einfacher, schneller, zuverlässiger und  zugänglicher zu machen. Die Integration von Taxi-Diensten in unsere Plattform ist eine logische und natürliche Erweiterung, aber auch ein wichtiger erster Schritt im Hinblick auf die bevorstehende Gesetzgebung",
sagt Farhad Shikhaliyev, Country Manager von Bolt.

"Wir starten mit 200 Taxis und planen ein rasches Wachstum. Mit dem Taxi-Service stehen unseren Nutzerinnen und Nutzern noch mehr Optionen zur Verfügung."

Taxi-Preise in Wien möglichst transparent

Die Preise sind behördlich geregelt. Transparenz ist das oberste Gebot. "Die Fahrten werden über die Bolt-App bestellt. Dadurch können unsere Kunden auch Infos über die Fahrt bekommen, zum Beispiel Angaben zum Fahrer und zur Fahrstrecke", so Farhad Shikhaliyev. Taxi-Unternehmen sind dabei nicht exklusiv an Bolt gebunden und zahlen am Ende 10 Prozent Provision auf jede vermittelte Fahrt.

Die Buchung eines Bolt-Taxis ist simpel:
In der Bolt-App ist ab Donnerstag die neue Taxi-Kategorie. Der Kunde sieht bereits vor Fahrtantritt den geschätzten Fahrpreis. Die finale Abrechnung erfolgt dann, wie bei herkömmlichen Taxis, am Zielort über das Taxameter. Bezahlt wird über die Bolt-App oder bar.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Uber-Konkurrent Bolt beitet in Wien nun auch Taxis an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen