U3 fuhr wegen Störung für 20 Minuten nicht

Die Wiener U-Bahnlinie U3 war am Donnerstagabend zwischen Ottakring und Johnstraße für etwa 20 Minuten gesperrt - Schuld war ein technisches Gebrechen.

Der Grund war Probleme mit den Stellwerken, die die Züge in die richtigen Schienen leiten sollen. „Die Störung ließ sich schneller beheben als gedacht“, meinte Ferdinand Mendel von den Wiener Linien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • U3 fuhr wegen Störung für 20 Minuten nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen