Twin City Liner rammt Ufer

Der Wiener Schnellkatamaran Twin City Liner ist Montagmittag aus ungeklärter Ursache bei einer Fahrt nach Bratislava ans Ufer gestoßen und beschädigt worden.

Nach ersten Erkenntnissen sei keiner der Passagiere an Bord verletzt worden, so Dieter Pietschmann, Sprecher des Betreibers zur APA. Der Unfall habe sich auf Höhe der Erdberger Lände ereignet. Dort wurden die Passagiere auch ans Ufer befördert.

Der Katamaran drohe nicht zu sinken, so Pietschmann. Zumindest seien die Beschädigungen auf den ersten Blick nicht besonders gravierend. Der Betrieb des Twin City Liners, der mehrmals täglich zwischen Wien und der slowakischen Hauptstadt Preßburg (Bratislava) verkehrt, wurde am Montag eingestellt. Der Betreiber hatte zunächst von einer Kollision mit einem zweiten Schiff berichtet. Laut Polizei dürfte der Katamaran jedoch bei der Fahrt ans Ufer gestoßen sein.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Twin City Liner rammt Ufer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen