Turbulente Tage in der NFL

Brett Favre vor Comeback?
Brett Favre vor Comeback? © EPA
Zwei Themen bestimmten die Woche in der NFL: 1) Quarterback-Legende Brett Favre steht möglicherweise vor einem erneuten Comeback. 2) Bei den Dallas Cowboys stürzte eine Trainingshalle ein.

Vor wenigen Tagen blickte die Fangemeinde der National Football League (NFL) nach New York. Der Draft stand auf dem Programm. Die besten College Spieler der abgelaufenen Saison fanden ihr erstes Profiteam. Doch auch schon wie im vergangen Jahr ist von Ruhe keine Spur mehr. Denn über zwei Themen diskutieren die Footballfans weltweit. Vienna Online blickt auf die Brennpunkte:

Rücktritt vom Rücktritt? – Brett Favre vor Comeback in Minnesota!
Schon seit Wochen pfiffen es sprichwörtlich die Spatzen von den Dächern. Nun ist es Gewissheit. Green Bay Packers Quarterback Legende Brett Favre steht möglicherweise vor einem Comeback. Ausgerechnet beim ehemaligen Lokalrivalen den Minnesota Vikings.

16 Saisonen führte Favre seine Packers auf die Spielfelder der NFL. Dabei brach die legendäre Nummer vier alle Rekorde, die ein Spielmacher halten kann. Nach suboptimalen Jahren bei den New York Jets steigen im Hintergrund bereits Gespräche zwischen den Minnesota Vikings, Brett Favre und seinem Agenten. Vieles deutet darauf hin, dass Favre für mindestens eine weitere Saison der Liga erhalten bleibt.

Zwischen Langeweile und Enthusiasmus
Die Reaktionen auf ein mögliches Comeback von Favre sind gemischt. Die Erinnerungen an das letzte Jahr (Anm.: tränenreicher Rücktritt, langwierige Spekulationen über ein mögliches Comeback, Schlammschlacht mit seinem Ex-Team) sind noch lange nicht vergessen. Daher gehen diesmal auch die Meinungen auseinander. Von Langeweile über Ignoranz bis hin zu Enthusiasmus reichen die Reaktionen.

Sportlich sinnvoll – Gesundheitszustand fraglich
Viele Beobachter der Szene meinen, dass ein mögliches Comeback von Brett Favre bei den Vikings durchaus sinnvoll wäre. Die Vikings spielen das gleiche Angriffssystem, das Favre bei Green Bay für 16 Saisonen spielte. Der fast 40-Jährige müsste sich, anders als bei den New York Jets, sportlich nicht umgewöhnen.

Das größte Fragezeichen jedoch ist der Gesundheitszustand der Quarterback-Legende. Eine Verletzung an seinem Wurfarm limitierte Favre am Ende der abgelaufenen Saison deutlich. Eine (notwendige?) Operation hat Favre bislang nicht über sich ergehen lassen.

Sein persönlicher Freund Steve Mariucci (Anm.: ehemaliger Trainer von Favre – jetzt Analyst für die NFL) bestätigte in einem Interview, dass Favre im Moment selbst nicht weiß, wie fit er tatsächlich ist. “Brett befindet sich in seinem Offseason-Modus. Er hat bis vor wenigen Tagen nicht mal einen Ball angesehen. Ob er wieder das berühmte Feuer in sich spürt kann und will ich nicht beurteilen. Ich habe ihm einige freundschaftliche Ratschläge gegeben. Aber das wichtigste nun ist, dass Brett den Zustand seines Armes genau beobachtet. Ich glaube dass er in seinem Anwesen bald wieder einige Würfe tätigen wird. Dann weiß er wie es um seinen Arm bestellt ist. Ich persönlich glaube, dass wir in den nächsten 10 Tagen eine Entscheidung bekommen werden. Die Chancen auf ein Comeback würde ich mit 50:50 beziffern”, so Mariucci im Gespräch mit nfl.com.

Zweiter Schauplatz: Dallas Cowboys und der Einsturz einer Trainingshalle
Die so genannten OTA bilden den Beginn für die Saisonvorbereitung der jeweiligen NFL Teams. Bei den Dallas Cowboys stürzte am vergangenen Wochenende beim ersten OTA das Dach einer Trainingshalle ein. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft!

Haben Coaches Mitschuld?
Bislang schweigen die ermittelnden Stellen sich offiziell noch aus. In amerikanischen Medien jedoch wird bereits heftig über mögliche Ursachen spekuliert. Mittlerweile soll auch gegen den Trainerstab der Cowboys ermittelt werden. Demnach soll mehreren Coaches der aufziehende Sturm und dessen Gefährlichkeit gemeldet worden sein. Davon unbeeindruckt fand das Training des Teams statt. Mit dem Ausgang, dass zwölf Personen (eine davon schwer) verletzt wurden. Keine guten Vorzeichen für die Cowboys und deren bevorstehende Saison 2009.

Behörden wollen rasche Ergebnisse bekannt geben
Die Texaner können hoffen, dass die Ermittlungen sich nicht in die Länge ziehen werden. Wie ESPN meldet wollen die ermittelnden Behörden innerhalb der nächsten vier Wochen einen Bericht vorlegen. Erst danach soll über mögliche Anklagen entschieden werden.

Auch wenn der Spielbetrieb momentan pausiert – die NFL schreibt trotzdem Schlagzeilen.

Internet: Youtube Video vom Einsturz des Cowboys-Hallendachs

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Turbulente Tage in der NFL
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen