Türschlösser von Impfzentrum im Burgenland verklebt

Die Polizei ermittelt, nachdem Unbekannte am Samstagabend die Tür eines Impfzentrums in Gols zugeklebt haben.
Die Polizei ermittelt, nachdem Unbekannte am Samstagabend die Tür eines Impfzentrums in Gols zugeklebt haben. ©APA/BARBARA GINDL/Symbolbild
Unbekannte haben am Samstagabend zwei Türschlösser des Impf- und Testzentrums in Gols im Burgenland mit Klebstoff verstopft.

Beim Burgenländischen Impf- und Testzentrum (BITZ) in Gols (Bezirk Neusiedl am See) sind am Samstagabend zwei Türschlösser mit Klebstoff verstopft worden. Die Polizei ermittelt, bestätigte ein Sprecher am Mittwoch einen "Krone"-Bericht. Ob es sich bei den mutmaßlichen Tätern um Impfgegner handeln könnte, lasse sich noch nicht sagen. Im Dezember hatten sich jedoch ein paar Gegner vor dem BITZ mit Schildern postiert.

Türschlösser von Impfzentrum im Burgenland verklebt

Die Täter machten sich abends, nach Ende der Öffnungszeit ans Werk. Entdeckt wurde die Aktion vom Reinigungspersonal, das die Türen nicht mehr abschließen konnte und die Exekutive verständigte.

Weitere Informationen zum Coronavirus.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Türschlösser von Impfzentrum im Burgenland verklebt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen