Türkischer Fußball-Nationalspieler Ahmet Calik bei Autounfall getötet

Er spielte bei Konyaspor und Galatasaray Istanbul, nun herrscht große Trauer: Der türkische Fußball-Nationalspieler Ahmet Calik ist bei einem Autounfall im Alter von 27 Jahren ums Leben gekommen.

Das Auto des 27-Jährigen habe sich auf einer Autobahn bei Ankara überschlagen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. Auf Aufnahmen war das stark beschädigte Fahrzeug auf einer Wiese neben der Fahrbahn zu sehen. Caliks Verein Konyaspor äußerte sich auf Twitter bestürzt und drückte der Familie des Fußballers sein Beileid aus.

Ahmet Calik: Lebensstationen eines Fußball-Stars

Der Verteidiger war in der Saison 20/21 zu Konyaspor gewechselt, davor spielte er für den Traditionsclub Galatasaray Istanbul und holte mit dem Verein zwei Mal die türkische Meisterschaft. Für die türkische Nationalelf war Calik achtmal, zuletzt 2017, im Einsatz, unter anderem auch im Testländerspiel gegen Österreich am 29. März 2016 in Wien (2:1 für die Türkei).

Galatasary schrieb auf Twitter: "In tiefer Trauer haben wir vom Tod unseres ehemaligen Fußballers Ahmet Calik erfahren". Der Verein spreche den Angehörigen sein Beileid aus. Auch der Fußballbund und Sportminister Mehmet Kasapoglu äußerten ihr Beileid.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Türkischer Fußball-Nationalspieler Ahmet Calik bei Autounfall getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen