Tsunami-Frühwarnsystem fürs Mittelmeer

Der Atlantik vor den Küsten Europas werde mit dem Tsunami-Frühwarnsystem ausgerüstet, das ab Dezember 2007 einsetzbar sein soll, teilte die UNESCO in Paris mit.

Die Kultur- und Wissenschaftsorganisation der UNO erklärte, die Gebiete sollen in ein weltweites Frühwarnsystem eingebunden werden. Dieses existiert bereits im Pazifik, im Indischen Ozean ist es seit der Tsunami-Katastrophe vom 26. Dezember 2004 im Aufbau.

Tsunamis seien zwar im Mittelmeer seltener als in den Ozeanen, aber auch dort laut UNESCO schon vorgekommen. Nach dem schweren Erdbeben im Jahr 1755 hatte ein Tsunami die portugiesische Hauptstadt Lissabon getroffen. In der sizilianischen Hafenstadt Messina starben 1908 durch einen Tsunami rund 85.000 Menschen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tsunami-Frühwarnsystem fürs Mittelmeer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen