Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tschetschenien: Kommissionsmitglied entführt

Unbekannte haben in Tschetschenien ein Mitglied der Kommission für Kriegsentschädigungen entführt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war Jakub Gaisumow am Sonntag mit sechs anderen Personen in der Nähe der Grenze zu Inguschetien unterwegs.

Die Angreifer hätten 30.000 Rubel (802 Euro) und ein Mobiltelefon gestohlen und die sechs Begleiter Gaisumows in getrennten Autos untergebracht. Die Begleiter seien in der Nähe des Dorfs Sernowodsk freigelassen worden, während Gaisumow an einen unbekannten Ort gebracht worden sei.

Der stellvertretende Ministerpräsident Ramsan Kadyrow sagte, Entführungen von Zivilpersonen in Tschetschenien stellten ein großes Problem dar. Der tschetschenische Präsident Alu Alchanow hatte im vergangenen Monat erklärt, von Jänner bis September seien in der Region 142 Entführungen registriert worden. In einige von ihnen seien auch Sicherheitskräfte verwickelt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tschetschenien: Kommissionsmitglied entführt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.