Tschechien verkürzt Quarantäne und testet Geimpfte

Tschechien verkürzt die Quarantäne und verpflichtet auch Geimpfte sich zweimal pro Woche zu testen.
Tschechien verkürzt die Quarantäne und verpflichtet auch Geimpfte sich zweimal pro Woche zu testen. ©AP Photo/Petr David Josek, file/Symbolfoto
Tschechien verkürzt die Quarantäne von positiv auf Corona Getesteten und verpflichtet auch Geimpfte zu zwei Schnelltest pro Woche.

Tschechien verkürzt die Dauer der häuslichen Isolierung nach einem positiven Corona-Test von 14 Tagen auf fünf Tage. Das beschloss das neue liberalkonservative Kabinett am Mittwoch in Prag. Angesichts der schnelleren Ausbreitung der Omikron-Variante müsse man Staat und Wirtschaft vor dem Kollaps bewahren, sagte Gesundheitsminister Vlastimil Valek. Die Quarantäne für Kontaktpersonen Infizierter wird auf fünf Tage begrenzt.

Tschechien verkürzt Quarantäne und testet Geimpfte

Die Regierung beschloss zudem eine Ausweitung der Corona-Massentests. Ab 17. Jänner an müssen sich alle Mitarbeiter in Unternehmen und Staatsbedienstete verpflichtend zweimal die Woche einem Schnelltest unterziehen. Neu ist, dass sich auch Geimpfte und Geboosterte testen lassen müssen. In Tschechien liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 368 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tschechien verkürzt Quarantäne und testet Geimpfte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen