Türsteher in der Stadt Salzburg mit Messer bedroht

Salzburg-Stadt - Bei der Neueinweihung eines Lokales in der Riedenburg im Salzburger Stadtteil Maxglan sind am Samstag kurz vor Mitternacht zwei Türsteher von einem 21-jährigen Flachgauer mit dem Messer bedroht worden.
Die Beiden konnten ihn zu Boden bringen und ihm das Messer entreißen. Der 21-jährige stark betrunkene Flachgauer wurde von den herbeigerufenen Polizisten festgenommen und in das polizeiliche Anhaltezentrum eingeliefert, informierte die Polizei.

Zwei im Lokal anwesende, stark alkoholisierte 21-jährige männliche Gäste aus dem Flachgau fingen Streit an. Daher wurden sie von zwei Türstehern aus der Gaststätte verwiesen. Vor dem Lokal eskalierte die Angelegenheit: Einer der beiden Burschen zog ein Springmesser aus der Gesäßtasche und bedrohte die beiden Sicherheitskräfte. Diese setzten sich zur Wehr und sprühten gegen das Duo mit einem Pfefferspray, weshalb der nicht gewalttätige 21-Jährige mit der Rettung in die Augenklinik gebracht werden musste. Die beiden Türsteher werden deshalb wegen Verdachtes der Körperverletzung angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Türsteher in der Stadt Salzburg mit Messer bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen