Trotz Plusgraden: Wiener Eistraum gesichert

Der Wiener Eistraum findet trotz hoher Temperaturen wie geplant statt
Der Wiener Eistraum findet trotz hoher Temperaturen wie geplant statt ©wien-event
Kritische Temperatur liegt bei 15 Grad, die Vorbereitungen zur Eröffnung laufen auf Hochtouren.

Die Vorbereitungen zur großen Eröffnung des Wiener Eistraumes am 20. Jänner laufen wie geplant. Auch die warmen Temperaturen der vergangenen Tage und die Regenschauer in der Nacht auf Mittwoch lassen die Veranstalter nicht schwitzen. “Es passt alles“ sagt eine Sprecherin der Stadt Wien Marketing GmbH mit entspannter Stimme. Das momentane Wetter habe keinen Einfluss auf die Eisfläche, denn die sei so gut wie fertig, so die Veranstalter weiter.

Die kritische Temperatur liegt bei 15 Grad, erst dann werden die Bediensteten nervös. Aber von solchen Temperaturen ist der Rathausplatz im Augenblick sehr weit entfernt. Für Donnerstagabend ist mit Temperaturen um den Gefrierpunkt zu rechnen.

“Eis frei” ab 20. Jänner

Die Eröffnung kommt von Bürgermeister Michael Häupl und Sportstadtrat Christian Oxonitsch. Die Anlage wird heuer weitläufiger gestaltet und bis an die Ringstraße befahrbar sein. Gesamt stehen rund 6.000 Quadratmeter Eisfläche bereit.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trotz Plusgraden: Wiener Eistraum gesichert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen