Trotz Lokalverbot: Gast bedrohte Wirt im Bezirk Mödling mit Messer

Mit einem Messer wurde ein Wirt in Mödling bedroht
Mit einem Messer wurde ein Wirt in Mödling bedroht ©APA (Sujet)
Ein 55-jähriger Mann hatte in einem Gasthaus in Mödling bereits Lokalverbot - trotzdem suchte er am Freitagabend das Lokal auf, in dem er unerwünscht war. Als ihn der Wirt darauf ansprach, zückte der 55-Jährige ein Messer. In weiterer Folge beschädigte er auch noch mehrere Autos.

Für einen Wirt in Kaltenleutgeben (Bezirk Mödling) ist eine Auseinandersetzung mit einem “unerwünschten” Gast am Freitagabend zu einer gefährlichen Angelegenheit geworden: Als er den aufgrund früherer Vorfälle mit Lokalverbot belegten Mann aufforderte, das Gasthaus zu verlassen, zückte dieser nach seinen Angaben ein Messer und bedrohte ihn.

Bezirk Mödling: Autoreifen aufgestochen

Als der Lokalbesitzer (53) dann Samstag früh auch noch mehrere beschädigte Autos am angrenzenden Parkplatz entdeckte, wandte er sich an die Polizei. Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich waren bei zehn Fahrzeugen Reifen aufgestochen worden, ein Pkw hatte außerdem ein zerkratztes Heck. Polizeibeamte suchten den vom Wirt genannten Verdächtigen an seiner Wohnadresse auf.

Der 55-Jährige gab die – offenbar aus Zorn über seinen Rauswurf begangenen – Delikte zu, er wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trotz Lokalverbot: Gast bedrohte Wirt im Bezirk Mödling mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen