Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trotz Flüchtlingsstrom: Asylanträge in Österreich rückläufig

Rund 700 Asylanträge wurden seit Freitag in Österreich gestellt.
Rund 700 Asylanträge wurden seit Freitag in Österreich gestellt. ©APA (Sujet)
Trotz des großen Flüchtlingsstroms aus Ungarn in den vergangenen Tagen sind die Asyl-Antragszahlen in Österreich leicht zurückgegangen. Seit Freitag waren es rund 700 Ansuchen.
Flüchtlinge noch immer in Zelten
Faymann wirbt um Flüchtlingsquote

Am Freitag wurden 216 Asylanträge in Österreich gestellt, am Samstag 114, am Sonntag 166 und am Montag 235. Insgesamt kommt man damit in etwa auf jene 730 Anträge, von denen Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) im Ö1-“Mittagsjournal” sprach.

Asylanträge in Österreich sind leicht zurückgegangen

Diese Zahlen sind noch immer sehr hoch verglichen mit früheren Jahren. In den vergangenen Monaten war man freilich andere Werte gewohnt. 300 Anträge pro Tag waren keine Seltenheit. Beispielsweise im Juli kamen im Schnitt knapp 280 Ansuchen pro Tag herein.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Trotz Flüchtlingsstrom: Asylanträge in Österreich rückläufig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen