Türken in Österreich angekommen

Die für das Viertelfinale der EURO 2008 qualifizierte türkische Fußball-Nationalmannschaft ist am Dienstagnachmittag in Österreich angekommen.

Das Team wurde vom Flughafen Wien in Schwechat unmittelbar nach Krems transferiert, wo es im Steigenberger Avance Hotel sein Quartier beziehen wird. Die Türkei trifft am Freitag in Wien auf Kroatien.

Etwa 150 Fans hatten sich schon eine Stunde vor der Landung des Kurses TK 3112 aus Genf am VIP-Center des Airports eingefunden. Ihr Warten sollte letztlich vergeblich sein. Nach der Landung der Maschine kurz vor 15.00 Uhr stieg die Delegation direkt in den auf dem Vorfeld wartenden offiziellen UEFA-Mannschaftsbus um, der in der Folge unter Polizeischutz und via Checkpoint Ost an ihnen “vorbeigeschleust” wurde.

Ankunft in Krems

Das türkische Fußball-Nationalteam ist am Dienstag kurz nach 16.30 Uhr im Steigenberger Avance Hotel in Krems angekommen. Die Truppe um Trainer Fatih Terim residiert nach dem Aufstieg ins Viertelfinale bei der EURO in der niederösterreichischen Bezirksstadt. Den Kickern wie Hamit Altintop und Nihat Kahveci wurde ein begeisterter Empfang bereitet, zu sehen gab es für die etwa 50 Anhänger aber nicht allzu viel.

Um 15.15 Uhr war die Mannschaft samt Betreuerstab vom Flughafen-Wien in Schwechat Richtung Krems abgefahren. Die türkische Nationalelf übersiedelte nach ihrem sensationellen 3:2-Erfolg gegen Tschechien von der Schweiz nach Österreich. Am Freitag spielen die Mannen von Fatih Terim in Wien gegen Kroatien um den Aufstieg ins Halbfinale. Dienstagabend sollte noch ein erstes öffentliches Training in Krems stattfinden.

Bei der Ankunft im Steigenberger Avance Hotel sahen die Fans von den Spielern nicht viel. Der Bus passierte flott die Einfahrt, Medienvertreter und Anhänger mussten davor warten. Die Stimmung ließen sich die türkischstämmigen Fans, ausgerüstet mit Kameras und Fahnen, aber davon nicht verderben. “Türkiye, Türkiye” riefen die Anhänger ihren Idolen zu.

“Ich bin aus Wien hergekommen, um einen Blick auf die Mannschaft zu bekommen”, meinte ein junger Türke, der sich einen Urlaubstag genommen hatte, um die Fußballer zu begrüßen. Mit Prognosen für den weiteren Verlauf der EURO für die Türkei hielt sich der Anhänger aber zurück: “Mal schauen, was noch möglich ist.” Ein Großaufgebot an Polizei und privaten Sicherheitskräften war beim Eintreffen der Mannschaft vor der Einfahrt des Hotels in Krems postiert. Zu Zwischenfällen kam es nicht.

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • Türken in Österreich angekommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen