AA

Türkei fühlt sich ungerecht behandelt

Der türkische Ministerpräsident Erdogan hat der Europäischen Union vorgeworfen, sein Land ungerecht zu behandeln. Griechenland und Zypern zeigten sich dagegen zufrieden.

Die EU-Forderung, dass Ankara seine Häfen und Flughäfen für zypriotische Schiffe und Flugzeuge öffnen müsse, sei „eine Ungerechtigkeit gegenüber der Türkei“, sagte Erdogan am Dienstag vor Parlamentariern der Regierungspartei AKP.

Erdogan äußerte sich erstmals öffentlich nach der Entscheidung der EU-Außenminister am Montagabend, acht der 35 Kapitel bei den EU- Beitrittsgesprächen mit der Türkei auf Eis zu legen. Er betonte, dass die EU das Zypern-Problem nicht lösen könne. Vielmehr müsse sich die UNO in den Konflikt einschalten. Ihre Bemühungen zur Wiedervereinigung des griechischen und türkischen Inselteils waren im Jahr 2004 am Nein der griechischen Zyprioten gescheitert. Seit Mai 2004 ist völkerrechtlich die gesamte Insel EU-Mitglied, ihre Regierung kontrolliert jedoch nur den griechischen Südteil der Insel. Ankara weigert sich, die griechisch-zypriotische Regierung anzuerkennen.

Auch der türkische Außenminister Gül kritisierte die teilweise Aussetzung der EU-Beitrittsgespräche scharf. „Die gestrige Entscheidung zeigt einen Mangel an Visionen, aber der Weg geht weiter“, sagte er. Ein hochrangiges Mitglied der AKP sagte, dass der Weg der Türkei nach Europa nun schwieriger werde.

Die Regierungen Griechenlands und Zyperns äußerten sich indessen zufrieden über die Einigung der EU-Außenminister. „Wichtig ist, dass es eine einheitliche und deutliche Nachricht an Ankara gibt“, sagte die griechische Außenministerin, Bakoyannis, am Dienstag. Der zypriotische Außenminister Lillikas meinte: „Es gibt das, was wir wollten: Jährliche Kontrollen des Werdegangs der türkischen Anpassung.“

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Türkei fühlt sich ungerecht behandelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen