Trio überfiel Taxilenker und flüchtete mit Auto

Überfall: Drei Räuber haben in der Nacht auf Montag einen Wiener Taxilenker überfallen, zusammengeschlagen und sein Auto entwendet.

Laut Polizei stiegen die drei vermutlich aus China stammenden Männer am Schwedenplatz in der Innenstadt in das Fahrzeug des 46-Jährigen und ließen sich in die Liesinger Endresstraße chauffieren. Dort fielen sie über ihn her. Mit Prellungen und Schürfwunden am Kopf, an den Armen und Beinen kam der Mann davon.

Der Lenker nahm das Trio um 3.45 Uhr in seinen Mercedes. Als Fahrziel gaben sie die Endresstraße an. Als der Wagen in die Nähe des Endpunktes kam, wurde der 46-Jährige vom hinter ihm sitzenden Fahrgast umklammert. Er bremste abrupt und flüchtete aus dem Auto. Doch die beiden Männer auf der Rückbank verfolgten ihn. Als sie den Lenker erwischt hatten, traktierten sie ihn mit Schlägen und Tritten.

Fahndung nach den drei Tätern

Der dritte Räuber hatte unterdessen hinter dem Lenkrad Platz genommen und nahm seine Komplizen wieder auf. Dann brauste das Trio davon. Das Opfer blieb mit Prellungen und Schürfwunden am Kopf sowie an den Armen und Beinen zurück. Der Wagen wurde kurze Zeit später unweit des Tatortes gefunden. Das Bargeld des Fahrers war weg.

Der Taxilenker beschrieb alle drei Räuber als etwa 20 Jahre alt, schlank, mit schwarzen Haaren und vermutlich chinesischer Abstammung. Der Beifahrer war etwa 1,55 Meter groß, schlank und hatte schwarze Haare. Er trug unter anderem eine schwarze Lederjacke und eine blaue Stoffhose. Einer der Komplizen war demnach 1,50 bis 1,60 Meter groß, auch er trug unter anderem eine schwarze Jacke. Der dritte war etwa 1,50 Meter groß und und trug unter anderem eine weiße Kapuzenjacke. Das Landeskriminalamt Wien bat um sachdienliche Hinweise an die Außenstelle Süd, Journaldienst, unter der Telefonnummer 01-31310/57800 DW.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Trio überfiel Taxilenker und flüchtete mit Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen