Trinkwasser-Problem im Bezirk Baden: Fäkalbakterien aufgetreten

In der Gemeinde Klausen-Leopoldsdorf im Bezirk Baden wurden Fäkalbakterien im Wasser entdeckt.
In der Gemeinde Klausen-Leopoldsdorf im Bezirk Baden wurden Fäkalbakterien im Wasser entdeckt. ©Jochen Eckel dpa/lnw
1.400 Menschen stehen in Klausen-Leopoldsdorf im Bezirk Baden derzeit kein sauberes Trinkwasser zur Verfügung. Im Wasser sind Fäkalbakterien aufgetreten, berichtete der ORF NÖ.

Die Gemeinde habe bei zahlreichen Haushalten aus Sicherheitsgründen den Trinkwasserzugang gesperrt und die Bevölkerung mit Postwurfsendungen informiert, dass Leitungswasser vor dem Trinken mindestens drei Minuten abgekocht werden muss.Im Trinkwasser in Klausen-Leopoldsdorf sind Fäkalbakterien aufgetreten.
Im Dezember waren die Werte demnach noch in Ordnung. Anfang Jänner sei – nach mehreren Tagen Starkregen – in der Nachbargemeinde Alland eine Verunreinigung festgestellt worden, worauf auch das Wasser in Klausen-Leopoldsdorf kontrolliert wurde. In den Proben fand die Wasseruntersuchungsanstalt in Wien Bakterien. Wie hoch der Grad der Verschmutzung ist, sei noch nicht bekannt. In Alland konnte das Leitungswasser mittlerweile wieder freigegeben werden, so der ORF.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Trinkwasser-Problem im Bezirk Baden: Fäkalbakterien aufgetreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen