Triebwagen schoss LKW auf Bahnübergang ab

Die Feuerwehr war bis 16.30 Uhr mit Bergearbeiten beschäftigt.
Die Feuerwehr war bis 16.30 Uhr mit Bergearbeiten beschäftigt. ©einstzdoku.at
Zum wiederholten Male kam es am 27. Juli auf dem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Bad Sauerbrunn und Wiesen zu einer Kollision: Diesmal zwischen einem Triebwagen der ÖBB und einem LKW.
Bilder vom Unfallort

Der LKW der Lebensmittel geladen hatte stand rund 8 Meter von der Kreuzung entfernt neben den Schienen sowie auf einem Begleitweg Richtung Bad Sauerbrunn. Der Aufbau aus Polyester wurde durch die Wucht des Aufpralls vom Rahmen des LKWs gerissen und lag seitlich davon. Der Triebwagen der von Mattersburg kommend Richtung Bad Sauerbrunn unterwegs war, stand rund 150 Meter von der Eisenbahnkreuzung und war im Bereich des Führerstandes und auf der Seite beschädigt.

LKW Lenker nur leicht verletzt

Der Lenker des LKW  wurde wie durch ein Wunder nur leicht Verletzt. Die Ladung des LKWs wurde von der Feuerwehr umgeladen, der schwer beschädigte LKW mit einer Seilwinde geborgen. Gegen 16.30 Uhr konnte der Normalbetrieb der Züge wieder aufgenommen werden.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Triebwagen schoss LKW auf Bahnübergang ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen