Trickdiebe trieben ihr Unwesen in Wien: Weitere Opfer gesucht

Trickdiebe in Wien: Die Polizei sucht die Besitzer dieser Schmuckstücke.
Trickdiebe in Wien: Die Polizei sucht die Besitzer dieser Schmuckstücke. ©BPD Wien
Bereits seit März 2012 treibt eine Diebesbande ihr Unwesen in Wien und hat in zumindest fünf Fällen Schmuck sowie Bargeld gestohlen. Den Opfern gaben sie vor, Kontrollen des Wassers, Stroms oder der Heizung im Auftrag der Gemeinde Wien durchzuführen - und verschafften sich so Zutritt in die Wohnungen.
Trickdiebe: Weitere Opfer gesucht

Die Wiener Polizei konnte nun drei Beschuldigte ausforschen: Den 56-jährigen Alois H., die 36-jährige Natascha A. und die 59-jährige Aloisia A..

Die drei stehen im Verdacht, sich Zutritt in die Wohnungen von Pensionisten verschafft und anschließend Schmuck sowie Bargeld gestohlen zu haben.

Ihr Vorgehen: Den Opfern gaben sie vor, Kontrollen des Wassers, Stroms oder der Heizung im Auftrag der Gemeinde Wien durchzuführen. So verschafften sie sich Zutritt in die Wohnungen.

Trickdiebe verkauften Schmuck

Am 8. Oktober 2012 hat das Trio mehrere Schmuckstücke bei einem Wiener Juwelier verkauft. Die Herkunft der Wertgegenstände ist bislang ungeklärt, die Polizei vermutet, dass die Stücke von einem Diebstahl stammen.

Das Landeskriminalamt Wien sucht nach weiteren Opfern bzw. den redlichen Besitzern der Schmuckstücke. Hinweise werden unter der Telefonnummer 01 31310 DW 57800 (Journaldienst) oder 57630 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trickdiebe trieben ihr Unwesen in Wien: Weitere Opfer gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen