Trennung der siamesischen Zwillinge begonnen

In New York hat ein Ärzteteam am Montag die erste Operation zur Trennung der siamesischen Zwillinge Carl und Clarence Aguirre begonnen.

Die beiden 18 Monate alten Brüder von den Philippinen sind an der Schädeldecke zusammengewachsen und konnten bisher weder sitzen noch krabbeln oder laufen.

Eine Sprecherin des Montefiore Kinderkrankenhaus sagte, dass der erste Eingriff etwa drei bis vier Stunden dauern werde. Sofern er positiv verläuft und sich die Zwillinge schnell erholen, könnte die zweite Operation in spätestens vier Wochen erfolgen. Insgesamt soll die Trennung in drei bis fünf Schritten vollzogen werden und nicht, wie erst vor einer Woche bei der Trennung der siamesischen Zwillingen aus Ägypten in Dallas, in einer einzigen Operation.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Trennung der siamesischen Zwillinge begonnen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.