Treffen von Nahost-Quartett in Jerusalem endete ohne Mitteilung

Jerusalem - Ein Treffen des Nahost-Quartetts, an dem Botschafter und Gesandte der Vereinten Nationen, der EU sowie der USA und Russlands teilnahmen, ist am Dienstag ohne offizielle Mitteilung zu Ende gegangen.

Eine Sprecherin erklärte, der EU-Nahostbeauftragten Marc Otte wolle erst später zum Inhalt der Gespräche Stellung nehmen. In der Zwischenzeit wolle er Brüssel und die anderen Beteiligten informieren, sagte die Sprecherin. Britische Medien hatten berichtet, das Quartett wolle den scheidenden britischen Premierministers Tony Blair offiziell zum Nahost-Sondergesandten ernennen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Treffen von Nahost-Quartett in Jerusalem endete ohne Mitteilung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen