Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trainersuche bei der Austria

Die Zahl der Kandidaten für den neuen Austria-Lustenau-Trainer ist um zwei erhöht worden. Andreas Heraf und Ralph Loose sind die neuesten Errungenschaften von Präsident Hubert Nagel.

Vor allem Andreas Heraf, derzeit Trainer der U-19-Mannschaft von Rapid Wien, gilt als erster Anwärter auf die Stöhr-Nachfolge. Auch wenn weder Nagel noch Heraf intensive Verhandlungen bestätigen wollten, sind die Kontakte bereits sehr weit gediehen. Der ehemalige Rapid-Spieler kann sich durchaus vorstellen, ins Ländle zu übersiedeln. Und die Vorstellungen von Heraf könnten durchaus zur Austria passen. „Ich bevorzuge als Trainer die Viererkette, wie sie jetzt in Lustenau gespielt wird. Außerdem hat der Verein klare Vorstellungen über die nächste Saison“, meinte Heraf im „VN“-Gespräch. Außerdem wurde bekannt, dass sich der Ex-Teamspieler schon intensiv mit den Spielern der Austria auseinandergesetzt hat. Noch keinen Kontakt gab es zum zweiten neuen Kandidaten Ralph Loose, der über seinen Manager wissen ließ, dass ihn die Arbeit bei Austria Lustenau „reizen würde.“ Die Entscheidung über die Stöhr-Nachfolge dürfte nach einer Vorstandssitzung in den nächsten Tagen fallen.

Link zum Thema:
Austria Lustenau

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Trainersuche bei der Austria
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.