Trainereffekt bescherte Parndorf ersten Frühjahrssieg

Der dritte Trainerwechsel in der laufenden Saison hat dem krisengeschüttelten ESC Parndorf den ersten Frühjahrssieg beschert.

Bei der Premiere von Neo-Coach Hans Dihanich setzten sich die Burgenländer vor eigenem Publikum gegen die Austria Amateure mit 3:0 (2:0) durch und wahrten damit die Chance auf den Klassenerhalt. Noch trennen den Tabellenzehnten, der nach der Freistellung von Spielern mit vereinsinternen Unruhen zu kämpfen hatte, aber zwei Punkte vom rettenden Ufer.

Bereits in der 19. Minute erlöste Da Silva Marcelo die nervösen Parndorfer: Der Brasilianer zirkelte einen Freistoß ins linke Kreuzeck und erzielte damit den erst zweiten Frühjahrstreffer der Burgenländer. Die Austria vermochte auch nach dem Rückstand ihre optische Überlegenheit nicht in Chancen umzumünzen. Auf der Gegenseite hatte Ziervogel sein erstes Saisontor auf dem Fuß – der 27-Jährige setzte einen Abpraller aus kurzer Distanz über das leere Tor.

Kurz vor der Pause sorgte Mittelfeldmotor Stern mit einer mustergültigen Aktion für die Vorentscheidung: Der quirlige Burgenländer tankte sich auf der rechten Flanke durch und vollendete aus spitzem Winkel mit einem platzierten Schuss ins linke Eck zum 2:0 (44.). Die harmlose Janeschitz-Elf konnte danach auch aus dem Ausschluss von Jailson (70.) kein Kapital schlagen – der Brasilianer war in der 70. Minute nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz geflogen. In der Nachspielzeit profitierten zehn Parndorfer von einem schweren Schnitzer von Austria-Schlussmann Kuru: Der U-21-Goalie stürmte bei einer weiten Flanke völlig unmotiviert aus seinem Gehäuse und verfehlte danach den Ball – der eingewechselte Pittnauer schaltete am schnellsten und schob ohne Mühe zum 3:0 ein.

SC/ESV Parndorf – FK Austria Amateure 3:0 (2:0)
Heidebodenstadion, 950, SR Rothmann

Torfolge: 1:0 (19.) Da Silva Marcelo, 2:0 (44.) Stern, 3:0 (92.) Pittnauer

Parndorf: Kajtezovic – Kaintz, Winsauer, Kummerer, Acar – Stern (75. Pittnauer), Kasuba, Sizgin, Ziervogel (89. Hörtnagl) – Marcelo (59. Walzer), Jailson

Austria Amateure: Kuru – Wimmer (46. Weiss), Ramsebner, Suttner, Leovac – Felix, Ulmer, Haselberger (59. Suchard), Salamon – Netzer, Dimic (46. Tadic)

Rote Karte: Jailson (70./Tätlichkeit)
Gelbe Karten: Acar, Stern, Kaintz, Kasuba bzw. Suttner
Die Besten: Kasuba, Kaintz, Winsauer bzw. Ramsebner, Ulmer

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Trainereffekt bescherte Parndorf ersten Frühjahrssieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen