Tragischer Unfall auf der A21

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Tragischer Unfall auf A21 - Toter und Schwerverletzter - ÖAMTC: Opfer wollten stehen gebliebenes Fahrzeug anschieben - Unbeteiligter krachte auf Fahrzeug.

Ein folgenschwerer Unfall mit einem Toten und einem Schwerverletzten hat sich am Mittwoch auf der Wiener Außenringautobahn (A21) in Niederösterreich ereignet: In Fahrtrichtung Westautbahn (A1) war ein polnischer Pkw wegen eines Defekts stehen geblieben, worauf die fünf Insassen offenbar versuchten, den Wagen bergauf anzuschieben. Ein nachfolgender Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf das Fahrzeug auf, berichtete der ÖAMTC.

Weitere Schwerverletzte gab es laut Gendarmerie nicht. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Ausfahrt Mayerling gegen 15.00 Uhr, so der ÖAMTC.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tragischer Unfall auf der A21
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen