Tragischer Tod auf dem Donauinselfest

Österreich - Das Donauinselfest ist mit einem schlimmen Vorfall zu Ende gegangen: Ein Paar sprang  von der Brigittenauer Brücke in die Neue Donau  und kam dabei ums Leben.

Ein 31 Jahre alter Mann und ein 17-jähriges Mädchen sind gegen 2.00 Uhr von der Brigittenauer Brücke in die Neue Donau gesprungen und dabei ums Leben gekommen. Die Leichen wurden gegen 2.45 Uhr aus einer Tiefe von viereineinhalb Metern geborgen.

Die Einsatzkräfte waren von Passanten verständigt worden, die gesehen hatten, wie die beiden jungen Leute in die Neue Donau gesprungen waren. Was die junge Frau aus Wien-Liesing und ihren Begleiter dazu bewog, ist nicht bekannt. „Es kann sich ebenso um eine missglückte Mutprobe handeln wie um Selbstmord. Wir wissen es derzeit einfach nicht“, hieß es im Stadtpolizeikommando Floridsdorf.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Tragischer Tod auf dem Donauinselfest
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.