Trafikräuberin sprang in Wien über Verkaufspult

Misslungener Trafikraub in Wien-Margareten - Täterin sprang über das Verkaufspult und bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer. Der Coup scheiterte jedoch, berichtete die Polizei am Samstag.

Eine 25-jährige Leopoldstädterin hatte sich am Karfreitag gegen 18.00 Uhr in dem Geschäft zunächst als Kundin ausgegeben. Zunächst verlangte sie zehn Stangen Zigaretten, als sich die Angestellte umdrehte, sprang die Frau über das Verkaufspult und bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer. Der Coup scheiterte jedoch, berichtete die Polizei am Samstag.

Die 25-Jährige wollte in die offene Kassenlade greifen, wurde aber von der Angestellten daran gehindert. Schließlich kam ein Freund der Bedrohten zu Hilfe und hielt die Täterin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Festgenommene erlitt bei einem Sturz leichte Verletzungen.

Überfall auf Drogeriemarkt

Ziel eines Raubüberfalls zur fast selben Zeit wurde die Filiale einer Drogeriemarkt-Kette auf der Hütteldorfer Straße in Penzing. Ein etwa 40 Jahre alte, 1,70 Meter großer Ausländer mit schlanker Figur, bekleidet mit einer grünen Jacke, schwarzen Jeans und grüner Baseballkappe bedrohte eine Kassierin mit einer Faustfeuerwaffe. Der Kriminelle flüchtete mit der Tageslosung in unbekannter Höhe.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trafikräuberin sprang in Wien über Verkaufspult
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.