Trafikräuber in Wien geschnappt

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Umfangreiche Ermittlungen - so ein Fahnder am Donnerstag - haben jetzt zur Ausforschung eines Räubers geführt, der Mitte Februar eine Trafik in der Fuchsthalergasse in Wien-Alsergrund überfallen hat.

Der 26-jährige Stefan S. aus Landstraße mit einer Softgun bedroht, war dann aber ohne Beute geflüchtet. Die Waffe wurde ebenso in seiner Wohnung gefunden wie eine Maske, so der Ermittler des Kriminalkommissariats Mitte.

Diese soll Stefan S. auch bei zwei Überfällen auf Geschäfte in der Mariahilfer Straße am 3. und am 5. März getragen haben. Im Unterschied zum Trafiküberfall, den er bereits gestanden hat, zeigte er sich bei den Einvernahmen zu diesen beiden Taten nicht sehr gesprächig. „Er meinte, einen maskierten Überfall müsst’s mir erst einmal nachweisen. Er kennt sich offenbar aus“, hieß es im Kommissariat.

Das Motiv des Verdächtigen dürfte seine Drogensucht sein. Die Ermittler vermuten, dass Stefan S. für weitere Überfälle in Frage kommt. Sie bitten daher allfällige Geschädigte, sich unter der Telefonnummer (01) 31310/43800 DW beim Journaldienst des Kriminalkommissariats Mitte zu melden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trafikräuber in Wien geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen