Trafikanten leiden unter Zigarettenschmuggel

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
Über 40 Millionen an geschmuggelten Zigaretten haben die Zollfahnder alleine im ersten Halbjahr 2004 sicher gestellt - dramatische Steigerung zum vergangenen Jahr - Trafikanten leiden darunter..

Die Routen der Zigarettenschmuggler führen vor allem von Russland über die neuen EU-Länder nach England, wie ORF on berichtet. Der Weg bringt die Schmuggler auch nach Wien, einem zentralen Verkehrsknotenpunkt. Auch in Wien werden die Geschäftemacher ihre “Billigzigaretten” los.


Das bekommen die Wiener Trafikanten mit einem Umsatzminus von bis zu 15 Prozent zu spüren, sagt Peter Trinkl von der Wirtschaftskammer. Die Kunden würden ausbleiben und auch die Zusatzverkäufe würden daher geringer ausfallen, sagte Trinkl.


Die Trafikanten können diesem Trend nicht entgegenwirken. Sie können keine Preise erhöhen und müssen daher anderswo einsparen, beispielsweise beim Personal.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trafikanten leiden unter Zigarettenschmuggel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen