Trafik mit Fahrrad überfallen

Symbolbild &copy bilderbox
Symbolbild &copy bilderbox
Auf Fahrrädern sind zwei Männer nach einem Überfall auf eine Trafik in Wien-Alsergrund am Montagnachmittag geflüchtet. So umgingen sie den Verkehrsstau, in dem andere Räuber zuvor stecken geblieben waren.

Mit den Drahteseln waren sie offensichtlich besser bedient als jene drei Räuber, die in der Früh einen Bankangestellten in einem Geldinstitut in Hernals beim Befüllen eines Bankomaten überfallen hatten – diese Täter waren mit dem Auto unterwegs und blieben prompt im morgendlichen Verkehrsstau auf dem Mariahilfer Gürtel stecken, wo sie von Polizisten umzingelt und festgenommen wurden.

Die Trafikräuber hingegen entkamen mit dem Bargeld aus der Kasse des Geschäfts in der Sobieskigasse. Einer der Täter hatte die Angestellte des Geschäfts mit einer Pistole bedroht. Er forderte: „Geld her“ und legte der Frau ein Plastiksackerl hin, in das sie Bargeld füllen musste. Dann radelte er mit seinem Komplizen, der vor der Trafik Schmiere gestanden hatte, davon.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Trafik mit Fahrrad überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen