Tourismus: Wien bricht Rekord an Nächtigungen

Die Hotels sind gut gefüllt: Die Nächtigungen in Wien sind um 10,7 Prozent gestiegen
Die Hotels sind gut gefüllt: Die Nächtigungen in Wien sind um 10,7 Prozent gestiegen ©Bilderbox
Tolle Zahlen für den Tourismus in Wien - die Nächtigungszahlen steigen weiter an. Und zwar im April allein um satte 8,6 Prozent. Damit hat das erste Quartal 2012 um insgesamt 10,7 Prozent mehr Gäste gebracht.

1.118.000 Nächtigungen konnten die Wiener Hotels im April verzeichnen, das sind um 10,7 Prozent mehr als im April 2011. Im Zeitraum von Jänner bis April 2012 verzeichnete Wien somit 3.266.000 Nächtigungen, was ein Plus von 8,6 Prozent zum Vorjahr bedeutet. Die finanzielle Seite kann da nicht ganz mithalten, bringt aber trotzdem Erfreuliches: 0,9 Prozent mehr Umsatz klingelte in den Kassen.

Alle Nationalitäten legen zu

Von den Top-10-Herkunftsländer enttäuschte kein einziges. Österreich, Russland, Italien, USA, Großbritannien, die Schweiz, Frankreich und Japan verzeichneten Zuwächse im zweistelligen Bereich, Deutschland und Rumänien im einstelligen Bereich. Selbst in den 30 stärksten Herkunftsländern fallen nur drei Länder mit Rückgängen auf. Für Spanien verwundert das aufgrund der wirtschaftlichen Lage nicht besonders. Dafür nächtigten gleich um 31 Prozent mehr Japaner in Wien, was aufgrund der Tsunami-Katastrophe vor einem Jahr erfreulich ist. 

Alle Hotels profitieren von Nächtigungszuwächsen

Während in den letzten Jahren vor allem die Hotels der Oberklasse mit vier oder fünf Sternen profitierten, verteilen sie sich dieses Jahr gleichmäßig. Die durchschnittliche Bettenauslastung der Wiener Hotellerie im April betrug 64,0 Prozent (4/2011: 61,9 Prozent), was einer Zimmerauslastung von durchschnittlich rund 80 Prozent entspricht (4/2011: 77 Prozent). Wiens Hotelkapazität erhöhte sich von April 2011 auf April 2012 um rund 3.700 Betten (+ 7,4 Prozent).

Die Nächtigungen im Detail

Herkunftsland   Nächtigungen     Nächtigungen    Nächtigungsumsatz
                                                 netto *)
                                                 in Euro
                Jänner-April     April           Jänner-März
                2012             2012            2012

Österreich      685.000 +11%     193.000 +14%    18.821.000 +5%
Deutschland     635.000 +2%      246.000 +8%     16.131.000 -9%
Russland        216.000 +30%      57.000 +17%     7.129.000 +27%
Italien         208.000 +5%       81.000 +10%     5.104.000 -4%
USA             125.000 +10%      49.000 +10%     4.080.000 +2%
Großbritannien  108.000 +6%       39.000 +14%     3.449.000 -5%
Schweiz         103.000 +17%      46.000 +19%     2.725.000 +6%
Frankreich       96.000 +7%       41.000 +11%     2.547.000 -1%
Japan            76.000 +24%      19.000 +31%     2.694.000 +19%
Rumänien         74.000 -5%       20.000 +8%      2.132.000 -12%
Übrige          940.000          328.000         27.315.000
alle Länder   3.266.000 +8,6%  1.118.000 +10,7%  92.129.000 +0,9%

(APA/Red)
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tourismus: Wien bricht Rekord an Nächtigungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen