Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tourismus-Messe in Wien: Ministerin Köstinger von Österreich als Urlaubsland überzeugt

Elisabeth Köstinger betont die Bedeutung Österreichs als Urlaubsland.
Elisabeth Köstinger betont die Bedeutung Österreichs als Urlaubsland. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) teilte heute anlässlich der Fachmesse atb_sales in Wien mit, dass der Tourismus-Winter in Österreich hervorragend gestartet sei. Die Stimmung bei Gästen und Hoteliers sei gut.
Köstinger: MWSt im Tourismus senken
Köstinger betont Wichtigkeit des Tourismus

Das sei für den gesamten Standort Österreich gut. “Tourismus ist eigentlich Regionalpolitik.” Der Tourismus bringe Wohlstand und Arbeitsplätze auch in entlegene Regionen. Insgesamt sichere die Branche rund 340.000 Arbeitsplätze und erwirtschafte über 30 Mrd. Euro Wertschöpfung jährlich. Österreich gehöre zu den Top-15-Tourismusländern der Erde “und ist derzeit gut unterwegs”, betonte auch die Geschäftsführerin der nationalen Tourismusmarketing-Organisation Österreich Werbung (ÖW), Petra Stolba.

Internationale Tourismusmärkte werden weiter forciert

Die internationale Marktbearbeitung werde heuer weiter forciert – der Asien-Schwerpunkt der vergangenen Jahre werde fortgesetzt. In Seoul sei ein neues ÖW-Büro eröffnet worden, denn Südkorea sei mittlerweile – nach China – der zweitgrößte asiatische Herkunftsmarkt für die österreichischen Tourismusbetriebe. Die ÖW als Premium-Partner des Austria House des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC) will auch die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang heuer im Februar dazu nützen, Urlaub in Österreich schmackhaft machen. Dafür gibt es den Angaben zufolge ein Sonderbudget aus Steuermitteln in Höhe von 500.000 Euro.

Die meisten Österreich-Urlauber kommen aus Deutschland

Die mit Abstand meisten Österreich-Urlauber kommen aber nach wie vor aus Deutschland. 2018 lanciert die ÖW emotionale Image-Kampagnen – vier davon (“Österreich. Die Kunst des Entdeckens”, “#playgroundAustria”, “#breathe.time” und “#OOstenrijkseGemütlichkeit”) spielt sie in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, den Niederlanden, Italien und der Tschechischen Republik aus.

Gemeinsam mit der ÖW werde der Tourismus “seine Rolle als Big Player am Wirtschaftsstandort Österreich behaupten und weiter ausbauen können”, ist die Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich, Petra Nocker-Schwarzenbacher, für die weitere Zukunft zuversichtlich.

APA/Red.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tourismus-Messe in Wien: Ministerin Köstinger von Österreich als Urlaubsland überzeugt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen