Tourismus: Erstmals über 20 Millionen Besucher in Österreich

Der Tourismus in Österreich brach dieses Jahr alle Rekorde.
Der Tourismus in Österreich brach dieses Jahr alle Rekorde. ©Bilderbox (Sujet)
Während Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) das Rekordergebnis in der Sommersaison bejubelt, warnt FPÖ-Tourismussprecher Roman Haider vor allzu viel Euphorie. Die guten Ergebnisse seien nur dem "unermüdlichen Einsatz" der Betriebe und vieler Sonderangebote zu verdanken.

In der heurigen Sommersaison haben erstmals über 20 Millionen Gäste in Österreich Urlaub gemacht. Gerade in diesem verregneten Sommer habe sich gezeigt, wie wichtig der Ausbau des Nebensaisonangebots geworden sei, so Mitterlehner am Donnerstag in einer Aussendung. Österreich punkte mit einer großen Bandbreite an Angeboten – von Städte-, über Kultur- bis Gesundheitstrips.

Hoffen auf Schnee

Die Buchungslage für die anlaufende Wintersaison sei bereits gut. Wenn in den nächsten Tagen und Wochen Schnee komme, stehe einer erfolgreichen Saison nichts im Weg, so der Minister. Wichtig sei, das Budget für den Tourismus nicht zu kürzen, betont hingegen die FPÖ.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Tourismus: Erstmals über 20 Millionen Besucher in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen